IBR (Institution Based Rehabilitation) MERCY HOMES

Betreuung und Förderung in  Einrichtungen

Die Einrichtungen unter dem Namen „SEARCH“ sind auch bekannt als „Mercy Homes". Derzeit werden über 2.500 Personen in 61 Mercy Homes (Waisenhäuser, Plegeheime, Altersheime, Palliativhäuser …) betreut.

Die meisten dieser Zentren können nur aufgrund der Mitarbeit von vielen freiwilligen Helfern bestehen. Durch die Bereitstellung von Unterkünften, Nahrung, Medizin und verschiedenen beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten versuchen alle Projekte „ein Leben in Fülle“ zu ermöglichen.

Entstanden sind die einzelnen Projekte meist auf Initiative von Priestern oder von Mitgliedern der einzelnen Pfarrgemeinden vor Ort. Die beschriebenen Kurzporträts ausgewählter Projekte zeigen, dass trotz geringer finanzieller Mittel viel Gutes möglich wird.

Aktivitäten

Care Givers Meetings and Capacity Building Training Programs

Jedes Jahr werden zwei „SEARCH”-Treffen organisiert, an denen Vertreter der 61 Zentren teilnehmen. Es kommt zu einem regen Erfahrungsaustausch, Expertenvorträge bzw. Schulungen werden angeboten und Richtlinien überarbeitet.

Mercy Home Day & Home Day Celebrations

Jedes Jahr im Oktober werden Mercy-Home-Tage veranstaltet. Es werden Schulungen und kulturelle Events für die Kinder der verschiedenen Rehabilitationszentren organisiert.

SATGUNA Award (Best performers award for children)

An Studenten mit hervorragenden Leistungen wird eine Auszeichnung namens „SATGUNA AWARD“ vergeben. Die Auszeichnung ist ein großer Ansporn für die Studierenden.

Outing and Pleasure Trips

Ausflüge und Urlaube sind eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Leben und bieten eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten. Alle IBR-Institutionen fahren ein- oder zweimal im Jahr mit ihren Bewohnern zu bekannten Orten und Vergnügungsparks. Diese Ausflüge sind etwas ganz Besonderes und werden von allen wirklich genossen. Eine Bootsfahrt, der Blick auf die Meeresküste, das Bummeln in den Parks oder der Besuch von berühmten Schreinen, wie dem in der „Vallarpadum church“, bereiten viel Freude.